beim Musikverein Legau e.V.

Legauer Musikanten blicken auf erfolgreiches

Festzelt-Wochenende zurück

Es ist wieder geschafft – der Musikverein Legau veranstaltete letztes Wochenende erfolgreich sein traditionelles Musikfestzelt in Lehenbühl. Aufgrund einiger Veränderungen in diesem Jahr konnten die Gäste erstmalig das Kronburger Bier der Brauerei Schweighart im Zelt genießen. Ebenfalls neu in diesem Jahr war die Zeltaufteilung und auch das Programm.

Wer nicht wagt der nicht gewinnt, so kann man die Programmänderung für den Freitag Abend wohl bezeichnen. Erstmalig veranstaltete der Verein einen DJ-Abend unter dem Motto „Malleparty“. Passend zum Motto wurde das ganze Zelt toll und aufwändig dekoriert. Diese Veränderung ist geglückt! So kamen viele Gäste aus Nah und Fern mit Hawaiihemd, Strohhut oder Bierkönigshirt und feierten ausgelassen! Passend dazu der Sound von „DJ Bane“, bekannt aus dem Eiskeller Memmingen und „DJ Tonic“, von Bayern 3, welche schnell für eine gefüllte Tanzfläche bis spät in die Nacht sorgten.

Umgebaut im Zelt ging es am Samstag Abend weiter bei „Blasmusik und Stimmung“ mit den bekannten „Allgäu Yetis“, welche im ersten Teil für gemütliche Stimmung sorgten und im zweiten Teil mit Partyhits aufdrehten. Viele Gäste verfolgten parallel das spannende Viertelfinale mit Elfmeterschießen auf der großen Leinwand in der Bar, bevor es auf die Tanzfläche zum Feiern ging.

Der Sonntag wurde musikalisch eröffnet mit der Musikkapelle Wuchzenhofen, welche die zahlreichen Festzeltgäste beim Frühschoppen und Mittagstisch unterhielten. Zu Kaffee und Kuchen zeigte sich die Jugendkapelle in bester Spiellaune. Das diesjährige Kinderprogramm wurde von Barbara Schwarz am Schminktisch, der KLJB Legau und der Reitergruppe mit Ponyreiten mitgestaltet, einen herzlichen Dank dafür.

Die Legauer Musikanten können so auf einen erfolgreichen Festzeltbetrieb 2018 zurückblicken. Bedanken möchte sich der Verein an dieser Stelle bei allen Helfer/innen, den beteiligten Firmen für so manches Material, den Grundstücksbesitzern, die wieder den Festplatz und Parkplatzmöglichkeiten zur Verfügung stellten. Danke allen Nachbarn und Anwohnern wieder für ihr Verständnis. Und zu guter Letzt dankt der Verein den zahlreichen Festzeltbesuchern für ihr Kommen.